Get Adobe Flash player
Rezepte, Tipps und Tricks

Wilkommen zu Annis Rezepte und Einmach Blog

Einmachen, Milchsäuregärung und konservieren rein biologisch .
Freut euch auf nette Rezepte und mehr! Meine Erfahrungen mit dem Gärtopf, Einmachtopf und Co, werden euch helfen wieder gesünder zu leben.

Gärtöpfe, Gärtopf oder Steinguttopf zum Einlegen von sauren Kohlrabi!

Biologische und naturbelassene Lebensmittel selber konservieren

Die Gärtöpfe eignen sich super um Gemüse für den Winter zu konservieren saure Kohlrabi ist ein ganz altes Rezept. 

Im Hunsrück sind genannt sauere Kolrawe früher ein leckeres Essen gewesen und ich bin auf die Idee gekommen die Kohlrabi wieder in einen Gärtopf einzulegen. Der Geschmack erinnert mich an meine Oma herrlich. Die Kohrabi mit Kartoffeln und gebratener Blutwurst (langsam gebrutzelt in der Eisenpfanne) herrlich.

Rezept für 10ltr. Gärtopf

7 Kilo Kohlrabi grob stifteln (aus dem Garten oder in Bioqualität)

Meersalz 15 gr. pro 1 Liter Wasser

Die Kohlrabi schälen und stifteln, fest in den Gärtopf stampfen dann mit einem Liter Salzwasser übergießen. Die Beschwerungssteine fest auf die Kohlrabi drücken, sodaß das Salzwasser über den Beschwerungssteinen steht. Nun die Wasserrinne mit kochendem Wasser ausspülen und mit dem restlichen Wasser die Rinne auffüllen.  Den Gärtopf bei Zimmertemperatur 2-3 Tage in der Küche stehen lassen, so wird die Milchsäuregärung angekurbelt danach in den frostsicheren Keller. Nach 4-6 Wochen sind die Kohlrabi fertig.

Denn Winter über kann man die Kohlrabi dann als leckeres Gemüse mit Mehlsoße oder auch nur kurz gedämpft und auch als Salat mit Äpfel genießen, es schmeckt einfach so herrlich unverfälscht. Wenn man den Grundsatz der Oma einhält nichts zu essen was sie früher nicht als Lebensmittel anerkannt hat, ernährt man sich gesund. Die Lebensmittel in den Supermarktregalen dürften zum Großteil denn Namen Lebensmittel nicht mehr tragen.

Viel Spaß

Anni

Enter Your Mail Address

Kommentieren


sechs − 1 =