Get Adobe Flash player
Rezepte, Tipps und Tricks

Wilkommen zu Annis Rezepte und Einmach Blog

Einmachen, Milchsäuregärung und konservieren rein biologisch .
Freut euch auf nette Rezepte und mehr! Meine Erfahrungen mit dem Gärtopf, Einmachtopf und Co, werden euch helfen wieder gesünder zu leben.

Wenn ihr das erste Mal mit einem Gärtopf arbeitet, findet ihr hier wichtige Tipps!

Einen Gärtopf mit Wasserrinne, Deckel und Beschwerungssteinen

Die Karotten im Gärtopf bleiben den Winter über konserviert durch die Milchsäuregärung, daß konservieren im Gärtopf ist eines der ältesten Methoden Gemüse haltbar zumachen. Es ist die natürlichste Form, den Winter über Gemüse einzumachen. Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente entstehen durch den Vorgang der Milchsäuregärung. Der Gärtopf eignet sich natürlich auch um andere Gemüsesorten einzumachen die Möglichkeiten sind unendlich.

Denn Gärtopf mit heißem Wasser ausspülen!

Rezept für  einen 10 Liter Topf

7,5 Kg Karotten

15 g Meersalz auf 1 Liter abgekochtes Wasser

 

So geht ihr vor:

Zunächst schält ihr die Karotten und schneidet sie in grobe Streifen. Den Gärtopf spühlt ihr mit heißem, nicht kochendem Wasser aus, bevor ihr die Karotten fest in den Gärtopf stampft. Am Besten funktioniert das, wenn ihr euch Schicht um Schicht nach oben arbeitet, bis der Topf zu etwa zwei Drittel gefüllt ist. Nun mischt ihr euer Salzwasser. Auf einen Liter Wasser mischt ihr 15 Gramm Meersalz. Drückt nun die Beschwerungssteine auf die Karotten. Wichtig ist hierbei, dass das Salzwasser über den Steinen steht, damit die Karotten nicht mit Luft in Kontakt kommen.

Das Gröbste ist geschafft

Und nun heißt es warten. Zunächst muss der Gärtopf 1-2 Tage bei Zimmertemperatur in der Küche stehen, damit der Vorgang der Milchsäuregärung beginnen kann.

Dann heißt es ab in den frostsicheren Keller. Nach 4 Wochen sind die Karotten genießbar. Denn ganzen Winter über versorgt euch der Gärtopf mit Karotten die sehr lecker als Salat zubereitet schmecken.

TIPP bei ms-steinzeug.com gibt eine große Auswahl an Gärtöpfen und Einmachtöpfen!!!

Viel Spaß beim (Aus)probieren!

Eure Anni

 

Enter Your Mail Address

Kommentieren


− 1 = sechs